TEXT ZUR GESCHICHTE  ''ZIPPY DAS ZEBRA ''
 

TEXT  ZIPPY DAS  ZEBRA  DIE SYMBIOSE

Zippy war eine lange Strecke in der afrikanischen Savanne gewandert, um einen kleinen See zu erreichen. Er löschte begierig seinen Durst und ging in den

kühlen Schatten eines Baobab Baumes, um sich auszuruhen. Zippy versuchte zu schlafen, doch er fühlte sich unbehaglich, denn es juckte ihn überall. Seit Tagen waren überall an seinem Körper kleine

Flöhe. Er versuchte, die Flöhe loszuwerden, indem er seinen Schwanz von einer Seite zur anderen schlug. Er versuchte,die Flöhe loszuwerden, indem er mit seinen vier Beinen nacheinander auf die Erde stampfte.

Er versuchte es sogar mit allen Vieren auf einmal ! Er rieb seinen ganzen Körper am Baumstamm. Er versuchte, ein paar Flöhe loszuwerden, indem er sein Gesicht mit seiner langen Zunge ableckte.

Aber nichts schien zu helfen ! Die Flöhe verschwanden einfach nicht. Kein Schlagen oder Lecken, kein Reiben und Stampfen, konnte sie dazubringen von ihm zu lassen. Am Ende war er so müde und gereizt,

dass er sich mit den Füßen nach oben auf dem Boden rollte. Auf einem Ast des gewaltigen Baobab Baumes sah er zwei Vögel sitzen. Diese machten viel Lärm, zwinkerten sich zu und stürzten nach unten.

''Toll, das war was, ist bei dir alles in Ordnung,Pick ?'' ''Aber sicher, Peck, mir geht's gut !'' '' Hallo,du,ich bin Pick !'' '' Und ich bin Peck,hallo !'' Mit einem verlegenen Lächeln stand Zippy auf. ''Ach,ist ja nett, euch

kennenzulernen, ich bin Zippy.'' '' du hast wirklich solch verführerischen und köstlichen Flöhe auf dir sitzen ! '' Pick und Peck setzten sich auf Zippys Rücken. '' Köstlich ? stöhnte Zippy, ''ich bin total verlaust ! Ich kann sie

einfach nicht loswerden, ganz egal, was ich auch versuche.'' '' Wir sind sehr hungrig, Zippy,und wir mögen Flöhe sehr. Könnten wir all diese gemeinen Kreaturen auffressen ? '', fragten Pick und Peck. '' Sicher ! Seid meine Gäste !'', rief Zippy entzückt. Die Vögel begannen. Sie pickten nach den Flöhen auf dem Gesicht und auf den Beinen, sie säuberten Zippys Bauch und sie reinigten Zippys Rücken. Das Zebra stand ruhig und ließ die Vögel sich vollfressen. Und am Ende waren alle glücklich. Das Zebra war von den lästigen Flöhen befreit und den zwei Vögeln hatte das hervorragende Mahl ausgezeichnet geschmeckt. ''Ich danke euch, daß ihr diese lästigen Flöhe von meinem Körper abgepickt habt.'' ''Oh ! Wir müssen dir dafür danken, daß du uns dieses Flohmahl verschafft hast, und dazu noch umsonst''. Wenn Tiere sich gegenseitig helfen, so wie Pick und Peck Zippy geholfen haben , dann nennt man das eine Symbiose.