TEXT STEVE JOBS 
 

Steve Jobs: ein Revolutionär

Mit Produkten wie dem iPhone und dem iPod revolutionierte Apple-Chef Steve Jobs die Technik-Branche und machte seine Firma zu einem der wichtigsten Unternehmen der Welt. Im August 2011 trat der Apple-Gründer zurück.

 

Apple-Chef Steve Jobs hat mehr als einmal die Welt verändert. In den 1970er Jahren revolutionierte er mit den ersten Apple-Computern den PC-Markt. Zuletzt entwickelte er Produkte wie das iPhone und beschleunigtemit der Erfindung des iPod den Wandel in der Musikbranche.

 

Steve Jobs interessierte sich bereits früh für Computertechnik. Das brachte ihn mit Steve Wozniak zusammen, mit dem er 1976 die Firma Apple gründete. Der Erfolg der ersten Apple-Computer machte Jobs schnell zum Millionär. Doch seine Karrierewurde bereits 1985 zum ersten Mal beendet: Nach einem internenStreit musste er seine Firma verlassen. 1997, als die Firma vor dem finanziellen Ruinstand, wurde er jedoch zurückgeholt. Er konnte die Firma retten.

 

Nach seiner Rückkehr behieltJobs die Zügel fest in der Handund achtete stets auf ordentliche Gewinne. Seine VisionensetzteJobs immer durch– auch wenn es ihm den Vorwurf einbrachte, ein eigenwilliger Diktatorzu sein. Er hatte Erfolg: Heute besitzt Apple ein Vermögen von 70 Milliarden Dollar und gehört zu den wertvollsten Unternehmen der Welt.

 

Immer wieder hatte Steve Jobs gesundheitliche Probleme. 2004 wurde ihm ein Tumorentfernt. Dies verunsicherte die Investoren, da Jobs die Krankheit erst nach der erfolgreichen Operation öffentlich machte. 2009 machte Jobs eine Pause – erst später wurde bekannt, dass er in dieser Zeit eine Spenderleber erhalten hatte. Anfang 2011 trat der Apple-Gründer und Revolutionär seiner Gesundheit zuliebe endgültig zurück.

 

Am 5. Oktober 2011 ist Steve Jobs im Alter von 56 Jahren gestorben.

Glossar

 

Revolutionär/in, der/die– hier: eine Person, die auf einem bestimmten Gebiet sehr wichtige Entdeckungen macht

 

etwas revolutionieren– etwas vollständig verändern

 

Branche, die(aus dem Französischen) – der Geschäftsbereich

 

zurücktreten– hier: eine Position oder ein Amt abgeben

 

etwas beschleunigen– etwas schneller werden lassen

 

Karriere, die– der Erfolg im Beruf

 

intern– hier: so, dass etwas nur die Mitarbeiter der Firma betrifft

 

finanzielle Ruin, der– der Zustand, in dem eine Firma kein Geld mehr besitzt

 

die Zügel fest in der Hand behalten–die Kontrolle über alles haben

 

Vision, die– die Idee, wie etwas in der Zukunft aussehen soll

 

etwas durchsetzen– hier: erreichen, dass etwas, das man will, gemacht wird

 

einbringen– hier: bringen

 

eigenwillig– hier: so, dass jemand immer seinen eigenen Willen → durchsetzt; so, dass man selten auf Andere hört

 

Diktator/in, der/die– hier: ein besonders strenger Chef, der alle wichtigen Entscheidungen alleine trifft

 

Tumor, der– eine oft durch Krebs verursachte, krankhafte Vergrößerung eines Organs

 

Investor/in, der/die– jemand, der die Herstellung von einem Produkt finanziert

 

jemanden verunsichern– jemanden unsicher machen

 

etwas öffentlich machen– etwas bekannt geben; etwas öffentlich sagen

 

Spenderleber, die– eine Leber, die ein gesunder Mensch einem Kranken spendet

Fragen zum Text

 

1.  Die Firma Apple …

a)  wurde 1997 gegründet.

b)  hatte im Jahr 2004 finanzielle Probleme.

c)  besitzt ein Vermögen von 70 Milliarden Dollar.

 

2.  1985 musste Steve Jobs …

a)  seine Firma schließen.

b)  die Firma Apple verlassen.

c)  die Firma Apple vor dem finanziellen Ruin retten.

 

3.  Wegen … trat Steve Jobs im August 2011 zurück.

a)  eines Streits mit der Firma Apple

b)  großer Gesundheitsprobleme

c)  seines ehemaligen Partners Steve Wozniak

 

4.  Welches Wort passt hier nicht? "Mit seinen Visionen … Steve Jobs die Technik-Branche."

a)  revolutionierte

b)  veränderte

c)  entwickelte

 

5.  Welches Wort kann man hier ergänzen? "Die Bekanntmachung von Steve Jobs Krankheit führte bei den Investoren zu großer … ."

a)  Sicherheit

b)  Versicherung

c)  Verunsicherung

 

 

Arbeitsauftrag

Welche Produkte würden Sie revolutionieren oder neu erfinden, wenn Sie die Möglichkeiten hätten? Schreiben Sie einen kurzen Text, in dem Sie beschreiben, was für eine Firma Sie gründen und welche Produkte Sie herstellen würden. Begründen Sie, warum die Welt gerade diese Produkte braucht. Können Sie die anderen Kursteilnehmer von Ihrem Konzept überzeugen?